Sehenswerte Neuheiten in der Veluwe

Reise um die Welt

Tauchen Sie in die Unterwasserwelt ein, schippern Sie an malerischen Inseln entlang, spazieren Sie über die schönsten Märkte und besuchen Sie die bekanntesten Museen. All das, ohne die Veluwe zu verlassen.

Denn in diesem Jahr entführen die beeindruckenden Sandskulpturen die Veluwe-Besucher auf eine „Reis om de Wereld“. Momentan sind die Künstler noch im Schaffensprozess, aber ab dem 12. April sind ihre Skulpturen in Garderen zu besichtigen.

Die Ausstellung führt Jung und Alt an zahllosen berühmten Bauwerken, typischen Beförderungsmitteln, witzigen Situationen und einer überwältigenden, 18 Meter langen Skyline entlang! Im Anschluss können Sie im Selbstbedienungsrestaurant De Plattenlands Preuverie bei Kaffee und Kuchen in Ihren Erinnerungen an diese Weltreise schwelgen.

Die Ausstellung „Reis om de Wereld“ ist vom 12. April bis zum 2. November geöffnet. Eintrittskarten und weitere Informationen unter zandsculpturen.nl/?lang=de

Mehr informationen

The Garden of Earthly Worries

Vom 2. April 2019 bis Mitte 2021 werden die Gärten von Paleis Het Loo für die Ausstellung „The Garden of Earthly Worries“ geöffnet. Eine Ausstellung, in der der Architekt Daniel Libeskind mit einem Kontrast arbeitet: dem Kontrast zwischen dem Schlossgarten, einem Sinnbild der perfekten Natur, und den Veränderungen des Klimas infolge menschlichen Handelns.

The Garden of Earthly Worries präsentiert vier abstrakte Skulpturen, die die Elemente Kohlenstoffdioxyd, Methan, Ozon und Distickstoffmonoxid symbolisieren. Diese Gase betrachtet Libeskind als schädliche Nebenprodukte menschlichen Handelns, die seiner Meinung nach eine unumkehrbare Klimaveränderung mit katastrophalen Folgen verursachen.

Daniel Libeskind ist ein bekannter New Yorker Architekt polnisch-jüdischer Herkunft, zu dessen Werken das Jüdische Museum Berlin und das One World Trade Centre in New York zählen.

Die Ausstellung „The Garden of Earthly Worries“ ist vom 2. April 2019 bis Mitte 2021 geöffnet. Eintrittskarten und weitere Informationen unter paleishetloo.de/entdecken-erleben/garden-of-earthly-worries

Mehr informationen

Schrecklich lecker

Am 29. März wird die Ausstellung „Gruwelijk Lekker“ (Schrecklich lecker) im Holland Erlebnismuseum eröffnet. Die Besucher erfahren, wie sich unser Geschmack im Laufe der Jahrhunderte entwickelt und verändert hat.

Die Ausstellung „Gruwelijk Lekker“ thematisiert zehn Zutaten bzw. Gerichte aus jeweils einer Epoche der niederländischen Geschichte und beleuchtet, wie sich deren Verwendung im Laufe der Zeit verändert hat.

Das kulinarische Erbe der Niederlande entführt in die Niederländische Ostindien-Kompanie (VOC), macht mit der Romanfigur Max Havelaar bekannt und gibt Einblick in diverse Faktoren, die die niederländische Geschichte und Gerichte geprägt haben!

Entdecken Sie, was Ihnen schmeckt und was nicht – vor allem aber auch, warum und warum nicht. Betrachten Sie unser Essen unter verschiedenen Aspekten und urteilen Sie selbst!

Die Ausstellung „Gruwelijk Lekker“ wird am 29. März eröffnet.

 

Mehr informationen